Verschärfte Verlustverrechnung für Einkünfte aus Kapitalvermögen 

Verschärfte Verlustverrechnung für Einkünfte aus Kapitalvermögen Die Möglichkeiten der steuerlichen Verlustverrechnung bei Kapitaleinkünften wurden nochmals verschärft. So können ab dem Steuerjahr 2021 Verluste aus Termingeschäften nur noch mit Gewinnen aus Termingeschäften verrechnet werden. Zudem sind sie, zusammen mit Verlusten aus Stillhalteprämien, auf jährlich 10.000 EUR beschränkt. Nicht ausgeglichene Verluste werden auf die Folgejahre vorgetragen. Eine […]

Neuregelungen beim Investitionsabzugsbetrag

Neuregelungen beim Investitionsabzugsbetrag Mit dem Investitionsabzugsbetrag können Anschaffungen oder Herstellungen von Wirtschaftsgütern, die in den nächsten fünf Jahren anstehen, zu einem bestimmten Teil bereits heute steuerlich berücksichtigt werden. Nun wurde der Anteil an begünstigen Investitionskosten von 40 auf 50% angehoben. Auch der Kreis der Unternehmer, die davon Gebrauch machen können, wurde erweitert, indem die Gewinngrenze auf 200.000 […]

Brexit – britische Umsatzsteuer-ID nicht mehr gültig 

Brexit – britische Umsatzsteuer-ID nicht mehr gültig Nach dem offiziellen, dem politischen, Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union (Brexit) am 31.01.2020 lief eine Übergangsphase bis zum 31.12.2020. In dieser Übergangsphase blieben viele Handelsregelungen unverändert bestehen. So galt das europäische Umsatzsteuerrecht weiterhin und ermöglichte sogenannte innergemeinschaftliche Leistungen unter Verwendung der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-ID) steuerfrei durchzuführen. […]

Vermietung an nahe Angehörige

Vermietung an nahe Angehörige Für Wohnungen, die an nahe Angehörige verbilligt vermietet werden, dürfen Werbungskosten nur beschränkt abgesetzt werden. Eine verbilligte Vermietung liegt dann vor, wenn der Mietpreis 66% oder weniger der ortsüblichen Miete ist. Neu ab 2021 ist, dass diese Grenze auf 50% der ortsüblichen Miete herabgesenkt wurde. Solche Vermieter können also nun mehr Werbungskosten […]

Corona-Bonus, Kurzarbeitergeld

Corona-Bonus, Kurzarbeitergeld Corona-Bonus bis Juni 2021 verlängert Arbeitgeber können ihren Beschäftigten seit dem zweiten Halbjahr 2020 einmalig einen Corona-Bonus in Höhe von bis zu 1.500 EUR steuerfrei zahlen. Sollte davon noch nicht Gebrauch gemacht worden sein, ist diese Möglichkeit nun bis zum 30.06.2021 verlängert worden. Kurzarbeitergeld bis Ende 2021 verlängert Auch das Kurzarbeitergeld wurde verlängert, […]

Erhöhung verschiedener Beträge und Grenzwerte ab 2021

Erhöhung verschiedener Beträge und Grenzwerte ab 2021 Übungsleiterfreibetrag, Ehrenamtsfreibetrag Der Übungsleiterfreibetrag wird auf 3.000 EUR erhöht, der Ehrenamtsfreibetrag auf 840 EUR. Spenden und Mitgliedsbeiträge Für Spenden und Mitgliedsbeiträge zur Förderung steuerbegünstigter Zwecke ist der vereinfachte Zuwendungsnachweis nun bis 300 EUR möglich. Behindertenpauschale Die Behindertenpauschale wird fast verdoppelt. Pflegepauschbetrag Die steuerliche Geltendmachung der Pflege von Angehörigen wird verbessert: […]

Klimapaket – Pendlerpauschale, Mobilitätsprämie, CO2-Abgabe

Klimapaket „Pendlerpauschale“ Für Wege zwischen Wohnung und erster Betriebsstätte steigt zum Jahresbeginn 2021 die „Pendlerpauschale“ ab dem 21. Kilometer um 5 Cent auf 35 Cent pro Kilometer. Für die ersten 20 Kilometer bleibt es unverändert bei den 30 Cent pro Kilometer. Die Entfernungspauschale, besser bekannt als „Pendlerpauschale“, ist eine steuerliche Abzugsmöglichkeit durch Betriebsausgaben oder Werbungskosten für die […]

Corona-Lehre – Homeoffice-Pauschale eingeführt

Corona-Lehre – Homeoffice-Pauschale eingeführt Seit der Corona-Pandemie ist Homeoffice in aller Munde. Aus guten Gründen: Der Bundestag verabschiedete Ende 2020 die steuerliche Berücksichtigung des Homeoffices. Es gilt rückwirkend für Veranlagungszeiträume ab dem Jahr 2020. Voraussetzung dafür ist, dass kein häusliches Arbeitszimmer vorliegt oder der steuerliche Abzug nicht in Anspruch genommen wird. In diesem Fall kann für […]

Der „Soli“ entfällt für fast alle

Der „Soli“ entfällt für fast alle Der über 30 Jahre alte und als „Soli“ bekannte Solidaritätszuschlag wurde bisher auf die Einkommensteuer und Körperschaftsteuer erhoben. Für fast alle, nach Angaben der Bundesregierung seien dies die unteren 90% der Steuerpflichtigen, entfällt er ab diesem Jahr. Die Finanzämter haben dies in den Lohnsteuerabzügen und Vorauszahlungsbescheiden bereits berücksichtigt. Eine […]

Kurzarbeitergeld unterliegt dem Progressionsvorbehalt

Kurzarbeitergeld unterliegt dem Progressionsvorbehalt Das Kurzarbeitergeld ist eine staatliche Sozialleistung für Arbeitnehmer, die bedingt durch wirtschaftlichen Rückgang nicht eingesetzt werden können. Analog zum Arbeitslosengeld I erhalten Arbeitnehmer in einem solchen Fall mindestens 60% Ihres Nettolohns (bei voller Kurzarbeit) ausgezahlt. Die Auszahlung erfolgt, wie gewohnt, durch den Arbeitgeber. Das Kurzarbeitergeld ist zwar einkommensteuerlich steuerfrei, jedoch unterliegt […]