Blog

Handel mit virtuellen Währungen: ertragsteuerliche Einordnung

Die wohl bekannteste virtuelle Währung ist der Bitcoin. Häufig wird die Frage gestellt, ob und wie Gewinne aus dem Handel mit virtuellen Währungen zu besteuern sind. Gewinne aus dem Handel mit virtuellen Währungen müssen der Einkommensteuer unterworfen werden. Sie sind also grundsätzlich steuerpflichtig. Etwas komplexer wird es bei der Qualifikation der diesbezüglichen Einkünfte. Vereinfacht kann […]

Kinderbonus / Corona-Zuschlag

Erneut hat die Bundesregierung den einmaligen Kinderbonus von 150 € pro Kind beschlossen. Die Auszahlung erfolgte bereits im Mai zusammen mit dem Kindergeld. Auch einkommensteuerlich wird der Kinderbonus wie Kindergeld behandelt und ist in der Steuererklärung entsprechend anzugeben. Neu beschlossen wurde zudem der einmalige Corona-Zuschlag für Menschen, die Grundsicherung oder Sozialgeld beziehen. Auch hier erfolgte […]

Umfirmierung: Ab 2021 sind wir die IABS-Berlin UG

Umfirmierung: Ab 2021 sind wir die IABS-Berlin UG Zum 01.01.2021 haben wir eine Umfirmierung durchgeführt. Seither werden unsere Dienste unter der „IABS-Berlin UG” angeboten. Abgesehen vom Namen, Bankverbindung und anderen Angaben auf unseren Geschäftsdokumenten, ändert sich für Sie praktisch nichts. Die Leistungen sind die selben. Zudem werden es manche schon bemerkt haben. Seit November 2020 […]

Überbrückungshilfe III – neues Hilfsprogramm großzügiger aufgesetzt

Überbrückungshilfe III – neues Hilfsprogramm großzügiger aufgesetzt Neu aufgesetzt wurde das Wirtschaftshilfsprogramm Corona-Überbrückungshilfe III für die Monate November 2020 bis Juni 2021. In Folge der öffentlichen Kritik fällt die Corona-Überbrückungshilfe III im Vergleich zu vorangegangenen Überbrückungshilfen großzügiger aus. Antragsberechtigt sind alle Unternehmer mit einem Umsatzeinbruch von mehr 30% im Vergleich zu den Vorjahresmonaten. Der Nachweis, ob […]

Überbrückungshilfe II – Auszahlungen laufen nun an

Überbrückungshilfe II – Auszahlungen laufen nun an   Die Auszahlung der Corona-Überbrückungshilfe II soll Medienberichten zufolge nun angelaufen sein. Bisher wurden Abschlagszahlungen geleistet. Ferner hat das Bundeswirtschaftsministerium die Antragsfrist bis zum 31.03.2021 verlängert. Die Corona-Überbrückungshilfe II ist eine Wirtschaftshilfe für Corona-bedingt notleidende Unternehmen für die Monate September bis Dezember 2020. Damit nicht zu verwechseln sind die […]

Verschärfte Verlustverrechnung für Einkünfte aus Kapitalvermögen 

Verschärfte Verlustverrechnung für Einkünfte aus Kapitalvermögen Die Möglichkeiten der steuerlichen Verlustverrechnung bei Kapitaleinkünften wurden nochmals verschärft. So können ab dem Steuerjahr 2021 Verluste aus Termingeschäften nur noch mit Gewinnen aus Termingeschäften verrechnet werden. Zudem sind sie, zusammen mit Verlusten aus Stillhalteprämien, auf jährlich 10.000 EUR beschränkt. Nicht ausgeglichene Verluste werden auf die Folgejahre vorgetragen. Eine […]

Neuregelungen beim Investitionsabzugsbetrag

Neuregelungen beim Investitionsabzugsbetrag Mit dem Investitionsabzugsbetrag können Anschaffungen oder Herstellungen von Wirtschaftsgütern, die in den nächsten fünf Jahren anstehen, zu einem bestimmten Teil bereits heute steuerlich berücksichtigt werden. Nun wurde der Anteil an begünstigen Investitionskosten von 40 auf 50% angehoben. Auch der Kreis der Unternehmer, die davon Gebrauch machen können, wurde erweitert, indem die Gewinngrenze auf 200.000 […]

Brexit – britische Umsatzsteuer-ID nicht mehr gültig 

Brexit – britische Umsatzsteuer-ID nicht mehr gültig Nach dem offiziellen, dem politischen, Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union (Brexit) am 31.01.2020 lief eine Übergangsphase bis zum 31.12.2020. In dieser Übergangsphase blieben viele Handelsregelungen unverändert bestehen. So galt das europäische Umsatzsteuerrecht weiterhin und ermöglichte sogenannte innergemeinschaftliche Leistungen unter Verwendung der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-ID) steuerfrei durchzuführen. […]

Vermietung an nahe Angehörige

Vermietung an nahe Angehörige Für Wohnungen, die an nahe Angehörige verbilligt vermietet werden, dürfen Werbungskosten nur beschränkt abgesetzt werden. Eine verbilligte Vermietung liegt dann vor, wenn der Mietpreis 66% oder weniger der ortsüblichen Miete ist. Neu ab 2021 ist, dass diese Grenze auf 50% der ortsüblichen Miete herabgesenkt wurde. Solche Vermieter können also nun mehr Werbungskosten […]

Corona-Bonus, Kurzarbeitergeld

Corona-Bonus, Kurzarbeitergeld Corona-Bonus bis Juni 2021 verlängert Arbeitgeber können ihren Beschäftigten seit dem zweiten Halbjahr 2020 einmalig einen Corona-Bonus in Höhe von bis zu 1.500 EUR steuerfrei zahlen. Sollte davon noch nicht Gebrauch gemacht worden sein, ist diese Möglichkeit nun bis zum 30.06.2021 verlängert worden. Kurzarbeitergeld bis Ende 2021 verlängert Auch das Kurzarbeitergeld wurde verlängert, […]